Sweet Impact!

Schoggibaum bietet seinen Konsumentinnen und Konsumenten die Möglichkeit einen aktiven, messbaren Beitrag gegen die rasch fortschreitende KlimaerwÀrmung zu leisten. Den Fortschritt unserer Projekte dokumentieren wir stÀndig auf unserem Blog und den sozialen Medien.

Durch den Verkauf von Schweizer Schokolade finanziert Schoggibaum das Pflanzen von BĂ€umen auf der ganzen Welt. Zu diesem Zweck kooperiert das Unternehmen einerseits mit Stiftungen, anderseits entwickelt Schoggibaum eigene Projekte. Die Projekte verfolgen neben dem Hauptziel, den CO2 Gehalt in der AtmosphĂ€re zu reduzieren, einen gesamtheitlichen Ansatz, der sich aus sozialen und wirtschaftlichen Zielen sowie Zielen fĂŒr den Schutz der BiodiversitĂ€t zusammensetzt.

Der nachhaltige Schutz des Waldes kann nur unter Einbezug der lokalen Bevölkerung erfolgen. Gerade in LĂ€ndern der Tropen und Subtropen, wo Armut stark verbreitet ist, muss das Pflanzen und der Erhalt von BĂ€umen einen Mehrwert schaffen, der ĂŒber den funktionalen Nutzen der CO2 Reduktion hinausreicht. Verdienstmöglichkeiten fĂŒr die lokale Bevölkerung, die sich aus dem Pflanzen und der Pflege des Waldes, Ökotourismus, Wildlife Farming, Beteiligung an CO2 Zertifikaten etc. ergeben, stellen den langfristigen Schutz und Erhalt des Waldes sicher.

Schoggibaum setzt sich dafĂŒr ein, ausschliesslich standortsheimische Baumarten zu pflanzen. Potentiell schĂ€dliche Monokulturen können so vermieden werden.

Christoph mit Kuh

christoph sollberger

Als Sohn eines Forstingenieurs hatte ich schon immer einen starken Bezug zur Natur, insbesondere zu Tieren. Eine meiner ersten schriftlichen Arbeiten an der Uni befasste sich mit dem Thema Nachhaltigkeit. Da ging es um den Club of Rome, die Endlichkeit von Ressourcen, das Kyoto Protokoll und die Reduktion von Treibhausgasen. Zwanzig Jahre später, nach dem Übereinkommen von Paris und alljährlichen Absichtserklärungen wissen wir, dass zwar viel geredet wird, aber noch zu wenig passiert. Meine Ziel ist mit Schoggibaum, seinen Kunden und Partnern einen konkreten, messbaren Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.
Im Gepäck trage ich fünfzehn Jahre Berufserfahrung, Schweizer Schokolade und den Schlachtruf “Sweet Impact“!

Unsere Partner

Wir sind dabei, ein Partnernetzwerk aufzubauen, bestehend aus Organisationen mit Fokus auf Umweltschutz, Entwicklungshilfe und Bildung.